Mir geht's nicht toll. Ich habe die Nase voll. Nur weil wir vieles nicht selber können, sind wir auf fremde Hilfe angewiesen. Abhängig sein. Hilflos sein. Hilfe brauchen. Wie soll ich das akzeptieren? Wie damit umgehen? Wieder ausgeliefert. Auf andere Menschen angewiesen. Nein, das mag ich nicht. Ich mag nicht das du mich anlangst, nicht das du mir zu nahe kommst. Warum können wir nicht einfach sein wie andere Menschen? Ohne all den Mist, all den Ballast. Ein Pflegefall zu sein ist sicher auch für Menschen ohne Trauma übel, wie geht’s da erst denen mit Traumata. Könnte ja alles mal bisschen einfacher werden. Wird es aber nicht. Es ist nicht fair. Lasst uns in Ruhe.

Will mich nimmer rechtfertigen müssen!