Hallo,

Ich bin 9 und gehe in die 4. Klasse. Da war ich früer „vorne“. unser Körper isd gros aber ich bin doch noch ein kind. In der schule isd es tol. Wir haben „rechte für Kinder“ gelesn. Ich weis daß man Kindern nichd wehtun darf. Warum tun daß dann Erwachsene? Kinder tun Erwachsen doch auch nichd weh. Es gibt ein Rechd das man gewaltfrei erzogn werden mus. Daß habe ich gelesen. Warum haben die mich dann immer gehaun? Das tut weh. Ich glaube das ist Gewald. Wer muß sich an die Kinderrechte halden? Und was sol man tun wen die die rechte nichd beachden? Wer hilfst dann? Ich darf nichd redn. In der schule isd es sicher. Da haut mich nimand. Zuhause isd das anders. Vileichd bin ich da zu böse. Was mach ich falsch?

 

Salve,

ich war in der Schule v.a. bei Latein „vorne“. Ich kann Vieles auswendig, aber selber denken kann ich nicht. Das finde ich schade. Es läuft immer wieder in meinem Kopf ab. Zum Beispiel Folgendes:

  1. Person Singuar habito           ich wohne

  2.  Person Singular habitas        du wohnst

  3. Person Singular habitat          er/sie/es wohnt

  1. Person Plural habitamus        wir wohnen

  2. Person Plural habitatis           ihr wohnt

  3. Person Plural habitant      sie wohnen

 

 

Mädchen 9:

Ich glaube das ist nicht nur Multikindern manchmal schlecht geht, sondern jedem Kind auf der Welt geht es sicher nicht immer gut. Manche haben Angst vor der Dunkelheit, andere schreiben schlechte Noten oder müssen ins Krankenhaus weil sie krank sind. Was ich nicht gewusst habe: es gibt auf unserer Welt Kinder, die so arm sind, dass sie Hunger haben, weil sie nicht genug zu essen bekommen, weil die Eltern so arm sind. Warum das so ist verstehe ich nicht: Hier im Supermarkt gibt es sehr viel mehr essen wie die Menschen brauchen. Warum kann man es nicht so machen, dass es auch Supermärkte gibt wo jeder auch wenn er kein Geld hat so viel Essen bekommt das er nicht hungern muss?

 

Salve,

Ich bin ein 12 jähriges Mädchen. Ich war auf dem Gymnasium in der 6. Klasse öfters „vorne“. Latein war mein Lieblingsfach.  Es ist so eine schöne Sprache!  Pro Woche hatten wir in der 6.Klasse fünf Stunden Latein. Ich finde es toll dass wir auf einem Gymnasium waren wo es noch das „große Latinum“ gab. In unserer Schule war es sehr schön (und wie ich heute weiss) auch sicher. Die Lehrkräfte waren streng und es war ein Gymnasium das auch ein Internat hat. Im Internat war ich jedoch nicht.  Wir mussten viel lernen und hatten auch jeden zweiten Samstag Unterricht. Das ist ziemlich selten. Aber für uns war es eine sehr schöne Zeit. Wir hatten  Freundinnen. Und nebenbei haben wir nach 9 Jahren unsere allgemeine Hochschulreife erlangt. Darauf sind wir schon etwas stolz.