Tole Sachn Saite

Halo ich bin 11. Heute war ich in der Stadt in der wir jetz wohnen auf einem kleinen Volksfesd. Mit dem anderen System zusammen waren wir da. Allein hätten wir uns sowas nie getraud. Aber zusammen. Fast nichds hat getriggert. Es war so toll. Leider können wir wegen unserem erwachsen Körper nicht Kinderkarusel fahren aber schon das zugucken war toll. Wir haben Krebes gegesen mit Nutela, haben 2 Schlumpfgummibärchen für 5 Pfennig* bekomen.

*Das Mädchen kennt nur die Deutsche Mark und Pfennige

 

Wia kintas von sonenplumn warn wo da gap tole lutbilons. Da vile kintas warn un schpiln mit lufbilions. Is woln au so ain hapn. Un is daft hap. Vol vil tol is. Mit aine grose uno is da wartn hap pis di luftbilons kamn. Un klaine kintas fetrik luftbilons bekomn hapn. Wia apa nist. Wia wi grose kintas selpa luftbilons machen hapn wi hunts. Zum klük grose uno mia helf. Wail alain nist könt. Apa jes wia 2 hunts hapn. Ain plaua unt ain rosa. Ains füa unsa fräunte unt ains füa uns. Hia pilt wi auskukn. Süs

Hallo das hir ist ein roli kausel. Das is supa weil wir da auc könen mitfarn mit roli. so auf rusche wia ja nich könen. Abe da wir könen mit und das supa is. Kausel farn machn vilen kindan spas von uns. Abe die grosn nich mögn farn wail denen wirt dan schwintlig vol. das lustik wail uns wirt nich schwintlig den kindan. Hia in stat wir wisn 2 kausel di so sint. Du supa sint. War du auc schon mal so kausel?

 

Halo Is un maine fräuntin habn was vil toln machen. Di grosn uns hapn luftbilon kaufn aina der selpa flign kann. Der gelp wia aussuchn. Dan wia hapn aine kate sraipn füa luftbilon. Un wia als schpasiren mitnemn hapn mit fertik kate. Wo wia flikn lasn hapn in himel wa sön. Son dukl wa apa wia lanke sen luftnilon. Di kate di wia sraipn da wia füa di sraipn di fint luftbilon. Wail där 6 stunds flign kan wia glaup wait kan. Wia gespant op wia ain karte au bekomn von di wo fintet luftbilon. tsüs 2 Mädchn 6

 --- Anmerkung für Multiple Persönlichkeiten:                                                                                                    Wir haben unsere Adresse nicht auf die Karte geschrieben, bitte bedenkt das falls eure Kids die Idee toll finden und vielleicht was ähnliches machen möchten. Danke 

 

Pippi Langschrumf is vil tol wail di sea stark unt lib.

 

Was Glük für nich isd:

Was Glük für mich isd. Da brauch ich nur zwei Worde schreiben. Meine Fräundin bei den Sonnenblumn gefundn zu haben. Di verstet mich ohne das ich vil sagn mus. Sie isd auch ein  8 jähriges Innenkint. Lebt in einem Erwachsenenkörpa . Kennd due gleichn Sachn die für mich ofd schwer sint. Träumt von einem Kinderkörpa, in die Schule, zum turnen oder auf einen Spilplaz zu gehn. Unt vor allem auch mal aleine was zu entscheudn unt ohne das im Inen welche ihrn Komentar dazu abgebn.

 

Memory:

was ist schöner als das schönste gekaufte? Wenn man etwas selber macht. Das ist auch bei uns so. Und es ist billiger (nur so nebenbei).

 

6.1.16

Hallo, ich bin zwölf Jahre alt. Vor ein paar Tagen haben wir was voll Cooles im Internet gefunden. Also ich hab keine Ahnung von Computer und so ‘nem Zeug. Da gibt's ganz alte Sendungen von „Schloss Einstein“. Die sind toll! Da wird noch mit DM bezahlt, die Leute haben normale Klamotten an und es gibt  richtige Münztelefone. Ich find s super, dass wir das gefunden haben. Ich verstehe nicht, warum man das nicht mehr auf so ne Kassette aufnehmen muss. Und man das Sehen kann, wann man will. Nicht dann, wann es im Fernsehen kommt.

 

Meine Freundin und ich Pferde lieb haben. Früher hatten wir eine Assistentin die halbes Pferd hat. Sie hat Reitbeteiligung. Schmetterlinge und wir manchmal das Pferd besuchen. Das Pferd heißt Rejkia. Sie ist eine Isländer Stute. Sie ist ganz braun. Wenn wir zu Rejkia fahren, wir uns  da mit unserer Assistentin treffen. Sie holt das Pferd von der Koppel. Dann putzen wir es gemeinsam. Ich putze unten am Bauch und am Kopf wenn sie zu mir runterguckt. Meine Freundin und die Assistentin oben wo ich sitzend nicht hinkommn. Dann satteln wir   Rejkia zusammen.  Ein sportliches Mädchen von den Schmetterlingen steigt auf Rejkia auf. Und ich darf Sie ganz alleine führen. Und dann sparzieren wir los. Die Schmetterlinge sind auf dem Pferd, drei Kinder von den Schmetterlingen reiten. Wechseln bitte nur wenn Rejkia steht, sagen die Großen. Sonnenblummen und die Assistentin sind neben dem Pferd. An einer Stelle vom Weg wir immer traben. Das ist ganz schön schnell. Ich einziges Kind  in unserem Körper bin, wo Rejkia nicht macht was sie will. Nicht immer fressen will oder immer Volten (im Kreis) um unseren Rolli geht. Wenn Reitsparziergang zu Ende ist kommen wir wieder am Stall an. Dann steigen die Schmetterlinge ab und wir satteln ab. Erst dann bekommt Rejkia von uns mitgebrachte Karotten. Immer zwei, von jedem Multi eine. Wir loben sie ganz oft und streicheln sie. Für meine Freundin und mich ist  das so sehr schön ist. Ganz viel schön!. Und es ist toll, dass Rejkia unterschiedlich auf verschiedene von uns reagiert. Und meine Freundin und mich besonders mag. Tiere da viel schlauer wie Menschen sind. Ich hoffe bald dürfen wir mal wieder Pferde Spaziergang machen. Danke Assistentin, dass wir ab und zu noch zu Rejkia kommen dürfen auch wenn du hier nicht mehr arbeitest. Mädchen von den Sonnenblumen, 7 Jahre

 

10.1.

Unsere Kaninchen

wenn alles doof is, dann Kaninchen helfen. Die da, uns immer lieb haben. Egal ob lustig oder traurig. Curly und Charly zuschauen toll ist. Die kommen, stupsen uns an. Das heist sie uns lieb haben. Sie fressen aus unserer Hand. Das tolles Gefühl. Uns brauchen uns und wir sie. Mit Kaninchen ist viel schöner wie früher.

 

27.1.16

Hallo, wir kindas wollen was toles sagn. Wir haben ein paket gekrigt. Aus der stat, wo wir davor gewohnt haben. Toll. Das Paket wa für die Schmetterlinge und uns. Ganz vile tole sachn drin waren. 2 dosen mit rosa deckl, lustike kindanudeln die wi tire ausschaun. Süsigkeitn und soga die Schmetterlinge die essn dürfn. Und sie vil nich essn dürfn. Für die Grosis au was wa. Wir uns so fräuen. Nicht gewisst wir Paket bekommn. Danke! Früa Überraschung was andres wa. Da haben di Männer gesagt, ich bin Überaschungspaket. Dan ich machen muste was di sagn. Di so tut als wär ich ein tir. Und mir we getan, gans vil.  

 

11.8.16

Heute ist ein Katalog gekommen wo ganz viel für Kinder drin ist. Zum Beispiel Spielzeug und rosa Kinderhausschuhe. Ich Grosis gefragt, ich ausschneiden darf Katalog. Ich mir ausgesucht rosa Hausschuhe, ein Kuscheltier und ein Spielzeug. Ich kleb das auf weißes Papier. Dann stell ich mir vor, ich nehm das mit in mein Zimmer nach innen. Die Großen sagen dazu imaginieren.

 

3.9.16

Die Schmetterlinge schlafen. Wir sind wach. Und passen auf. Dann können sie gut schlafen. Wir reden mit dem Computer. Mit der Sprachsteuerung. Diktieren wir den Text. Das kennen sie schon. Wenn die Schmetterlinge unsere Stimme hören, fühlen sie sich sicher. Das ist gut. Andersrum ist das auch so. Ein kleines Mädchen schläft vorne. Mit Kuscheltier in der Hand. Sie oft Mittagspause macht. In unserem Körper wohnt ihre Freundin. Oft machen sie zusammen Pause. Dann hat der Körper wieder mehr Kraft. Das ist gut.

Wir haben ein voll cooles T-Shirt bekommen. Ein Marken T-Shirt. Als ich das gesehen hab, dachte ich wir sind jetzt reich. Weil wir uns eine Marke kaufen können. Früher wollte ich schon mal so ein T-Shirt haben. Hab's aber nicht bekommen. Da hab ich versucht aus einem normalen auch ein cooles zu machen. Hat aber nicht gut funktioniert.

Ich hab aus Lego ein Feuerwehr Auto baut. Das parkt unterm Bett. Hat da seine Garage. Manchmal aber um parken muss. So wie gestern. Aber jetzt, wieder auf seinem Parkplatz. Junge, 5 Jahre

 

3.10.16

Hallo, ich bin ein Mädchen und sechs Jahre alt. Ich wohne bei den Sonnenblumen im Körper. Vor ein paar Tagen hab ich was ganz tolles gemacht. Weißt du was ein Hochseilgarten ist? Das ist zum Klettern. Und dort konnten wir auch klettern. Mit Rollstuhl. Unsere Großen zuerst gesagt das geht nicht. Ich glaub die bisschen Angst hatten. Aber ich nicht. Ich hab dann jemand anderen von den Großen gefragt. Die hat gesagt dürfen. Dann haben wir uns in der Reihe angestellt. Nein wir standen nicht. Wir ansitzen. Dann waren wir an der Reihe. Wir haben ein Gurt bekommen. Der Rollstuhl wurde mit festgemacht. Jetzt war es soweit. Wir wurden hochgezogen. Immer höher. Haben ganz viel gesehen. Das war sooo toll. Mal größer sein wie Menschen die stehen. Da oben hat es mir gut gefallen. Schade, irgendwann mussten wir wieder zurück zum Boden. Ich hoffe wir können bald in ein Hochseilgarten wo wir auch klettern können. Nur müssen wir die richtigen Großen im System Fragen. Weil manche davor eher Angst haben. Die bestimmt nicht sagen wir das machen. Aber ich weiß schon, wen ich fragen muss. (Jemand Großes hat für mich geschrieben)

Wenn man etwas Bestimmtes möchte z.B. Süßigkeiten muss ich nur „den richtigen Großen“ fragen, denn einer im System sagt bestimmt ja. Und wenn nur deshalb, dass ich nicht weiter nerve. Habe mehr Auswahl als die meisten Außenkinder, die nur „2 Große“ zum Fragen haben.