Allgemeine Erklärung Multiple Persönlichkeit

erklärt von Schmetterlingen und Sonnenblumen

Wir möchten an dieser Stelle nicht die offiziellen Kriterien nennen, die erfüllt sein müssen, wenn jemand die Diagnose Multiple Persönlichkeitsstörung  (ICD 10 F44.81)gestellt wird. Wenn an solcher Erklärung Interesse besteht, gibt es inzwischen viele Möglichkeiten die Diagnose Kriterien nachzulesen.

Wir möchten an dieser Stelle etwas Anderes. Denn wir wollen Einblick geben was es für uns, die Schmetterlinge und Sonnenblumen bedeutet Viele zu sein.                                                                            Wir sind nicht krank, sondern nur multipel.                                                                                                       DIS (= Dissoziative Identitätsstörung, MPS Multiple Persönlichkeit(sstörung)) ist keine Krankheit sondern eine kreative Überlebensstrategie. Aufspalten in so Viele mussten wir uns, um überleben zu können. Denn das, was in der Vergangenheit geschehen ist hätte "Eine" alleine nicht tragen- nicht überleben- können. Durch Schwerste, sich immer wiederholende Traumatisierungen von frühster Kindheit an hat die Seele sich ein Weg gesucht um zu überleben. Nur durch Aufspaltung konnten wir überleben. Niemand hat uns geholfen.             Die Vorstellung mag Anfangs befremdlich sein, das viele unterschiedliche Personen in einem Körper wohnen. Es leben Erwachsene, Jugendliche und Kinder in den heute erwachsenen Körpern. Vielleicht ist es leichter sich vorzustellen, man stünde vor einer Schulklasse. In dieser Klasse sind die Kinder alle ungefähr gleich alt, und doch hat jedes Kind eigene Interessen, Gedanken, Erinnerungen, Fähigkeiten, Wünschen und Gefühle. Nun gibt es bei uns im System aber nicht nur eine Klasse, sondern sehr viele Schulklassen. Und all diese unterschiedlichen Kinder vom Säugling bis zum Erwachsenen leben gemeinsam in der Hülle eines Körpers. Die Erwachsenen sind ebenfalls so unterschiedlich wie die Kinder und Jugendlichen. Das bedeutet, dass im Körper der Schmetterlingen und Sonnenblumen all diese unterschiedlichsten Persönlichkeiten "wohnen". Wir alle müssen uns diesen Körper teilen, in dem sich viele gefangen fühlen. Zum Einen weil es nicht der richtige Körper ist (z.B. weil der Körper oder das Geschlecht nicht der Persönlichkeit entspricht) oder jemand sich nicht mit dem Körper nicht identifiziert. Vieles der Vergangenheit liegt wie Bruchstücke vor uns. Denn wenn man sich den Körper mit vielen Anderen teilt, erlebt man nie einen ganzen Tag und eine ganze Nacht. Genau das ist der Mechanismus, der das Überleben ermöglicht hat. Heute, wo wir Schmetterlingen und Sonnenblumen wissen dass wir multipel sind lernen wir mit den Wissenslücken umzugehen. Bei uns verhält es sich so, dass wir jede einzelne Handlung strukturieren und planen müssen, damit für andere Menschen so Alltägliches auch bei uns in Ansätzen funktioniert. Es wird geplant, was für Aufgaben zu erledigen sind, wer wann was in welcher Art und Weise tuen möchte und muss. Wo es Zeit für Diesen oder Jenen von uns gibt, aber auch wer welche Aufgabe oder Teile der zu erledigenden Tätigkeiten übernehmen kann. Das alles erfordert sehr viel Organisation. Jede Persönlichkeit hat zu wenig Zeit für sich und um das zu machen was diese gerne möchte. Ein Uno der 24 Stunden für sich selber hat, ist für uns unvorstellbar viel Zeit. Denn so wie wir die Aufgaben aufteilen müssen teilen wir auch die dafür zur Verfügung stehende Zeit.